Der Kreisverband wurde im Jahr 1972 gegründet und führt jetzt den Namen "Parteifreie/ÜWG - Kreisverband der parteifreien, überparteilichen und unabhängigen Wählergemeinschaften in Stadt und Landkreis Rosenheim" und ist der überörtliche Zusammenschluss parteifreier Wählergemeinschaften in dieses Gebiets. Soweit sich der Verband an Kommunalwahlen beteiligt, führt er das Kennwort "Parteifreie/ÜWG" - Parteifreie/Überparteiliche Wählergemeinschaften. Der Verband mit Sitz in Rosenheim ist im Vereinsregister unter der Nr. VR 811 eingetragen.
 

Zweck des Kreisverbandes ist es, seinen Mitgliedern kommunalpolitische Informationen und Organisationshilfen zu vermitteln, ohne verpflichtende Einflussnahme auf ihre Sachpolitik zu nehmen, ferner die Interessen und Rechte seiner Mitglieder auf dieser Grundlage nach außen zu wahren und zu fördern sowie sich an den Kommunalwahlen zu beteiligen.
 

Der Kreisverband wahrt völlige parteipolitische Neutralität und beschränkt seinen Tätigkeitsbereich ausschließlich auf die kommunale Ebene. Er sieht seine Hauptaufgabe in der Verwirklichung sachbezogener, nicht auf Parteiideologie und Gruppenegoismus ausgerichteter Kommunalpolitik. Eine Teilnahme an Landtags- und Bundestagswahlen steht im Widerspruch zu Zweck und Aufgabe des Kreisverbandes und ist daher ausgeschlossen.